Mittwoch, 24. Mai 2017

Gewöhnlich: Mai-Rübchen-Pü mit Artischocken und grünem Spargel mediterraner Art

Die erste Heu-Ernte. In dem Geruch von frisch gemähtem Heu, könnte ich mich wälzen. Mama Erde. Auf meiner Erklärungsliste, warum meine Wurzeln Landboden brauchen, liegt diese Nasenkitzelei ganz weit oben. 

Für mich sind, seit ich im französischen Outback lebe, die Tage länger geworden. Dafür vergehen die Jahre viel schneller als früher. Möglicherweise habe ich das schon mal geschrieben. Bei nahezu sechs Jahren Bloggerei steigt die Wahrscheinlichkeit, sich zu wiederholen. So, wie sich auch Ereignisse wie Heu-Ernte jährlich wiederholen. Landqualität. Diese geht einher mit Schlichtheit, Einfachheit, Gewöhnlichkeit. Großes Mysterium, dass sich ausgerechnet hinter diesen Begriffen, die Pforte zu den großen Wahrheiten verbirgt - kein Mensch hält es für möglich.

*Wenn wir die Natur des Geistes verwirklichen, so sagen die Meister, erweist sie sich als unerwartet gewöhnlich. Spirituelle Wahrheit ist nichts Kompliziertes oder Esoterisches, sie ist einfach tiefgründer, gesunder Menschenverstand. Wenn wir die Natur des Geistes erkennen, fallen die Schichten der Verwirrung ab. [...] In einer der größten buddhistischen Traditionen wird die Natur des Geistes «Weisheit der Gewöhnlichkeit» genannt. [...] Eben weil wir unnötigerweise so kompliziert sind, können wir manchmal die Natur des Geistes nicht erkennen, selbst wenn sie uns von einem Meister demonstriert wird - sie ist zu einfach für uns.*

*Das tibetische Buch vom Leben und Sterben* von Sogyal Rinpoche ist eine große Bereicherung und eine warme Empfehlung für alle Suchende. Bestimmt werde ich zukünftig nochmals auf das Buch zurück kommen

Allen Liebhaber der mediterranen Küche kann ich dieses Spargelgericht ans Herz legen. Feine Gemüseküche, die auch durch ihre unterschiedlichen Texturen zu bestechen weiß.


Zutaten 2P:

500g Navet (Mairübchen)*
150g Kartoffeln
1 kleine Karotte
1 Schalotte
Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
optional: 1 Zweiglein Liebstöckel)
1 Stich Butter

ein Bund Artischocken
300g grüner Spargel
2 Knoblauchzehen
5 Tomaten, in Öl eingelegt
12 schwarze Oliven
viel Zitronen-Thymian
Salz, Pfeffer
Olivenöl
4 EL Gemüsebrühe

1 Scheibe Brot vom Vortag gewürfelt
etwas Thymian
Salz, Pfeffer
etwas Butter

Zubereitung:

Das Gemüse für das Pü putzen, schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel in etwas Butter glasig dünsten. Dann die Mairübchen zufügen und ebenfalls etwas Farbe annehmen lassen. Karotte, Karoffel und Liebstöckel zufügen, knapp mit Gemüsebrühe bedecken, Deckel auflegen und in etwa 20min weich garen. Abschütten und sehr gut abtropfen lassen (evt. noch etwas Brühe auffangen - um später damit die ideale Konsistenz herstellen zu können). Den Liebstöckel entfernen. Den Stich Butter zufügen, glatt pürieren, nochmals abschmecken und warm stellen.

Die Artischocken putzen, vierteln und in Zitronenwasser lagern. Den grünen Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Knoblauch fein würfeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Artischocken, Knoblauch und Spargel darin anbraten, zusammen mit dem fein geschnittenen Thymian. Gemüsebrühe zufügen, Deckel auflegen und bei kleiner Hitze in etwa 8min fertig garen (Probe an Spargel mit Messer). Oliven und klein geschnittene Tomate zufügen, salzen, pfeffern.

Die Brotwürfel als Topping in der Butter knusprig braten. Alles miteinander servieren.

Anmerkung m: wegen Nachfragen: ich habe für dieses Rezept diese Speisrübe verwendet. Ihre Verwandten funktionieren für dieses Rezept eben so gut.

Kommentare:

  1. Wie gerne lese ich Deine Betrachtungen. Klug und ohne Überhebung.
    Das mit den Gerüchen geht mir genauso, ich würde noch heute ganz aufs Land ziehen....Bin froh, dass ich meine ländliche Zweitwerkstatt habe. Den Himmel sehen und die Erde riechen ist schwer in der Stadt.
    Und das Gericht klingt und schaut köstlich!

    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker sieht das aus – aber die navets aus der Biotüte wandern trotzdem immer direkt in den Reitstall ;-)
    Liebe Grüße und ein schönes, langes Wochenende!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...