SOCIAL MEDIA

Samstag, 3. Dezember 2011

idealistisch - Spaghetti mit Chorizo, Fenchel und Tomate

Man darf gespannt sein, für was Jamie Oliver - von dem das Rezept zu dieser Pasta stammt - demnächst Werbung macht. Oder er wirbt bereits im englisch-sprachigen Raum à la Thomas Gottschalk für die Art Gummibärchen, die pro Packung (300g) gleichbedeutend sind mit 78 Stück Würfelzucker. Irgendwo muß ein Kind ja schließlich seine Energie herbekommen. Wißt ihr was? Ich wills gar nicht wissen.

Lieber stelle ich mir den Jamie als prima Papa vor, der in stetig sich vergrößernder Zuneigung zu seiner Jugendliebe und heutigen Gattin Jules, seinen Lieben an einem großen Holztisch jeden Tag eine warme Mahlzeit serviert. Solche muß es doch auch geben.

Und hey! Es ist immer schnell mit Steinen geschmissen. Wer weiß, wie stark man ist, wenn man selbst in Versuchung geführt wird. Und niemand braucht glauben, es gäbe sie bei ihm nicht, die schwache Seite, die leise Sehnsucht, mit der jeder zu ködern ist - es kommt eben auf den individuellen Köder an. Und in Zeiten, die nicht besser werden (also wirtschaftlich mal wohl mit Sicherheit) fällt jedem zu einer Extraportion an Geld etwas ein, was er wohl damit machen könnte. Am Schluß spendet der Fonzi sein McDoof-Gehalt für Brot für Afrika. Jaja, Haha, ich weiß, ist gedankliches Querschießen...

Sehr lecker übrigens, dem Jamie seine Familienpasta und mit DEN ofengerösteten Tomaten erhalten sie den letzten Schliff.  Auf Pangritata fahre ich sowieso immer ab. Und weil Fenchel sowohl als auch drinne ist, aber vorallem als Gewürz, darf die Pasta bei Tobias mitmachen.

Zutaten 4P:

140g pikante italienische Salami, in Streifen geschnitten
(m: chorizo)
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 TL Fenchelsamen
1 Fenchelknolle, halbiert und in feine Streifen geschnitten
das Fenchelgrün gehackt
2 Dosen Tomate (je 400g - m: ofengeröstet Tomaten)
1 Chilischote (m: Harissa)
Salz, Pfeffer
450g Spaghetti oder Linguine
2 handvoll Brotbrösel
1 Zweig Rosmarin
Zubereitung:

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Salami und den Knoblauch zufügen. Die Fenchelsamen im Mörser leicht zerdrücken und ebenfalls in die Pfanne geben. Bei schwacher Hitze so anbraten, dass die Salami leicht knusprig wird. Die Fenchelscheiben zugeben, umrühren, die Pfanne zudecken un die Temperatur auf mittlere Hitze erhöhen.

Fünf Minuten lang dünsten, dann die Tomaten und den Harissa unterrühren. 25 Minuten schwach kochen, bis die Mischung eingedickt ist. Nach Belieben würzen (m: fein gehackter Rosmarin und Thymian).

Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen.

In der Zwischenzeit die knusprigen Brotbrösel (Pangritata) zubereiten, die diesem Gericht Struktur und Biss verleihen. Dafür die Kruste eines alten Brotes abschneiden und sie im Mixer zerkleinern bis sie bröselig sind. Die Brösel in Olivenöl kunsprig braten - eventuell mit etwas kleingeschnittenem Rosmarin.

Wenn die Pasta gar ist, sofort mit der Tomatensauce vermischen. In einer großen Schüssel servieren und mit dem Fenchelgrün und den knusprig-goldenen Bröseln bestreuen.
Quelle: Jamie Oliver - Genial Kochen
Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - FENCHEL - TOBIAS KOCHT! vom 1.12.2011 bis 1.01.2012

Kommentare :

  1. Micha, ich mag dich sehr und die Pasta sieht auch superlecker aus! :-)

    AntwortenLöschen
  2. WoW

    gleich Mittag und Du machst mir Appetit ... das sieht so lecker aus da könnte ich mich reinlegen ;o)
    Das wird ausprobiert.

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Pangritata mag ich sehr, sehr gerne. Wenns mal schnell gehen muss kommt das bei mir über alles drüber was gerade so als Überbleibsel rumsteht.
    Und schon schmeckts gut:)

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe einfach nudeln&dieses rezept macht mir sehr viel lust mal wieder etwas neues auszuprobieren!!

    AntwortenLöschen
  5. @Zorra: Dito :)!
    Auch mit den ersten grauen Haaren zum Realist geworden, der vom Schlechten ausgeht und an das Gute glaubt?

    @Kerstin: Das MUSS an den Spaghetti liegen. Ich kann mir vorstellen, dass die sich - auf dem ganzen Körper verteilt - irre sexy machen ;O)

    @Anna: Pangritata wird meine Geheimwaffe für alles: Spaghetti, Risotto, Gratin...

    @Laura: Mir hat beides, Fenchelsamen und -gemüse, darin gefallen. Ne gute Idee von dem Jamie!

    AntwortenLöschen