SOCIAL MEDIA

Sonntag, 8. September 2013

Verbindlichkeiten - Tarte mit Reine Claude und Mirabellen

Die Hefe hatte ich schon gekauft. Frische. Die gibt es erst seit 2, 3 Jahren bei dem ein oder anderen Bäcker hier zu kaufen. Denn ich hatte vor, mit den Reine Claude vom Markt einen klassischen Omi-Zwetschgenkuchen zu backen: mit Hefeboden unter saftigen, reifen, goldgelben Reine Claude.

Daheim gings dann einfach nicht mehr. Zu sehr, ja viel attraktiver war die Vorstellung einer Tarte. Blechkuchen, pffff, da mag ich das Wort bereits nicht. Und seit ich in Frankreich lebe, finde ich einen Tarteboden schon zwei Mal verlockender als einen trockenen - was bei den Omis sehr häufig vorkam - Hefeboden.

Beim ersten Bissen volle zuzwinkernde Einhelligkeit - Obst und Tartes, das knuspert nur so vor Verbindlichkeit. Mein universaler Einsatz von Ziegenfrischkäse (alternativ: Ricotta oder gegebenfalls auch Frischkäse) macht mir immer mehr Spaß. Etwas davon im Tarteteig gibt dem Boden den gleichen Stand wie mit Ei - ohne, dass er davon so ei-eigen mürbe wird. Und vorzuschmecken ist der Ziegenkäse auch nicht.

Backen könnt ihr diese Tarte mit nahezu allem Obst, das euch einfällt: Apfel, Pflaumen, Birnen, Zwetschgen, Brombeeren, Mirabellen. Mal wieder ein echtes Tarte-Grundrezept. Wobei ich diese Tarte kommende Woche so nochmals mit Zwetschgen backen werde. Oder Mirabellen. Oder Äpfeln. Die war einfach zu gut!
Zutaten - Tarteform 30cm:

Tarteig:
220g Mehl
30g Einkorn-Vollkornmehl, fein gemahlen
70g Zucker (m: zur Hälfte Rohrzucker)
70g Ziegenfrischkäse (ersatzeweise: Ricotta, gut abgetropft)
125g Butter
1/4 TL Salz
etwas kaltes Wasser

Belag:
500g Reine Claude
500g Mirabellen
1 handvoll Brombeeren
1-2 EL Vollrohrzucker

Streusel:
120g Mehl
60g Rohrzucker
15g Dinkelflocken
15g gehobelte Mandeln
3 Kardamomkapseln, die Kerne davon
1 TL frisch geriebener Zimt (mit der Vierkantreibe)
1 Msp Ingwer, gemahlen
65g Butter
Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Boden einen homogenen Teig herstellen und mindestens 1 Stunde kühl stellen. Einen Eßlöffel des Zuckers für die Streusel zusammen mit den Kardamomkernen in einen Mörser geben und fein zerstoßen. Danndie Zutaten für die Streusel zu einem Teig vermengen, zu einer Kugel formen und kalt stellen.

Die Reine Claude und die Mirabellen entsteinen. Eine Tarteform buttern. Den Ofen auf 190° vorheizen.

Den Tarteteig ausrollen und die Form damit auskleiden. Die Reine Claude, geviertelt, und die Mirabellen, halbiert, dicht an dicht darauf verteilen. Die Brombeeren darüber verteilen und den Rohzucker darüber streuen. Die Tarte 25 min backen.

Nun aus dem Ofen holen, die Streusel darüber bröseln und weitere 20min backen, bis die Streusel schön goldbraun sind.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...