SOCIAL MEDIA

Dienstag, 3. Juni 2014

Hippie-Hippie-Shake

Der Mai ist rauschhaft. Für welche mit offenen Sinnen sogar orgiastisch. Ich bin zu diesem Monat schon in vielen Wiesen gestanden, die sich in ein einziges Bütenmeer verwandelten.

Diese hier ist wohl eine der schönsten bisher. Sie erzeugt in ihrer Farbenfrohheit, den Wunsch, mit nackigem Busen darin hin und her zu springen, Grashalme zwischen den Zehen zu spüren, sich das T-Shirt über den Kopf zu ziehen, und mit dem Liebsten Feen und Faune zu zeugen, sich Blumengebinde zu wirken und ins offene Haar zu stecken, ein Plakat für den Weltfrieden zu malen oder wenigstens einem Schmetterling hinterher zu jagen.

Wer sich für all das in diesem Moment zu nüchtern fühlt, der höre sich einfach wieder ein Mal Maike Rosa Vogels *Ich bin ein Hippie* an  - kann man nie zu oft hören.

Und die Knöchernen unter den Blumenkindern schlagen derweil im Wald- und Wiesenlexikon nach, dass es sich bei diesem Dreiklang um Vogelwicke (lila), Futter-Esparsette (rosa) und Klatschmohn (rot) handelt.

Dann alle zusammen nochmals tief durchatmen, alle Sinne einschalten und wirken lassen. Womit wir wieder bei der Lust des *Nacktbadens jetzt und hier oder so ähnlich* sind...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...