SOCIAL MEDIA

Freitag, 24. Juli 2020

schön war #4² - Kraftort bleibt Kraftort






Jeder sollte seinen Kraftort haben. Es fasziniert mich, dass die Wirkung auf mich stets die gleiche ist: mein Energiehaushalt pendelt sofort auf Ausgeglichenheit. Ach, Mutter Natur. An ihrem Busen wird das Gedankenkarussel, das so gerne dauerquatscht, stiller und leiser. Was mich sonst beunruhigt - nämlich dass alles in Bewegung ist - beruhigt mich an meiner Badestelle. Alles ist im Fluß (jadoch, völlig unverschleierte Symbolik), ganz so, wie es sein soll. Die Erde dreht sich um sich selbst, um die Sonne und schwimmt - in was weiß ich denn welchen - weiten Bögen im Weltraum.

Ich labe mich an der Klarheit des Wassers - für dessen Reinheit das Indiz die Köcherfliegerlarven machen (letztes Foto), ziehe die saubere Luft in meine Lungen und während meine Füße im Wasser baumeln, rascheln und wedeln mir die Blätter der Bäume, deren Äste sich wie die beschützenden Arme einer Laube ausbreiten, über meinem Kopf silbrigen Beifall. In-mir-Ruhen ist gar nicht schwer, wenn um mich alles zufrieden gluckst.

Mein Glück, dass eines der liebsten Status-Symbole der französischen campagne der Swimmingpool darstellt. Das hebt den Wert eines jeden Hauses in den Augen eines Südfranzosen mehr als jeder blühende Garten es je vermögen könnte. Doch genau dieser Tatbestand, nämlich dass es genügend gibt, die chemisch aufbereitetes Wasser zur Erfrischung während der Hitzewochen vorziehen, erhält mir mein aquamarinfarbenes Kleinod so, wie ich es am liebsten mag: für mich ganz allein. Jedem sein Badevergnügen und mir meinen Jungbrunnen!

Kommentare :

  1. Welch wunderschöner Ort für Seele und Körper! Liebe Grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Seele in meinem Körper ein absolut herrlicher Ort, liebe Sunni! herzliche Grüße zurück (Quarantäne 2 liegt hinter euch?)

      Löschen
  2. das Schöne an Kraftorten: es gibt sie überall, auch in der Nähe. Und sie sind einfach wahrzunehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenns nach mir gine, lieber Robert, dann dürfte jeder einen solchen Kraftort für sich finden. Und: die Kraftorte wählen sich ja ganz individuell! Meine Ansprüche sind vermutlich schon sehr hoch (meine Idylle braucht intakte Natur und Einsamkeit), aber für andere reicht vielleicht sogar schon ein schöner Baum im Stadtpark, an dem man sich eine Weile anlehnen kann...

      Wie hieß es früher in der Kinderratesendung mit Michael Schanze: *Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht an geht* - SO einfach sind auch Kraftorte wahrzunehmen ;-)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...