SOCIAL MEDIA

Sonntag, 23. Dezember 2018

Weihnachten 2018

*Das Leben will gelebt werden*.
Die einen weichen dem Leben ängstlich aus, drücken sich auf menschenunwürdigeweise davor (s. Dostojewski), die andere wenigen rüsten sich und stellen sich der großen Suche nach Sinn. Letzte Weihnachten beantworte ich mit einer überschaubaren Runde an Mädchen die Frage *Macht Weihnachten für dich Sinn?* Diese Weihnachten einer der seltenen Gastbeiträge meines Habibs.
Euch allen ein friedliches Fest und einen guten Rutsch ins Neue!





Weihnachten 2018
Der Erlöser


Über das Weihnachtsfest mit Christen zu reden ist in der Regel sinnlos. 
Die einen haben nur eine Art Kindergeburtstag mit Weihnachtsmann im Kopf, für die wenigen anderen ist Weihnachten ein Fest zur Geburt des Erlösers Jesus. Auf die Frage, von was uns denn dieser Erlöser erlöst - folgt fast immer die Antwort: "von unseren Sünden".

Schon als Jugendlicher war mir absolut suspekt, dass eine Beichte mit einer Buße von drei Vater-unser und einem fröhlichen Weiterleben wie zuvor die Sünden tilgen soll! Da glaube ich eher an den Fluch der bösen Tat. UND: ein Gebet als Buße - geht's noch? Wie muss Selbstüberwindung, wie muss Buße denn aussehen?

Nur wir Christen sollen also mehr oder weniger automatisch von unseren Sünden erlöst werden? Aber Jesus ist doch auch in der islamischen Religion ein Propeht und diese werden nicht erlöst? Was für ein Quatsch! 

Für was also steht dieser Erlöser? Von was also erlöst uns dieser Erlöser? Und vor allen Dingen *wen*? Und unter welchen Bedingungen? Nicht jeder wird den Weg nach "drüben" finden. Ich kenne kaum Menschen, die sich darüber Gedanken machen. Was feiern wir denn an Weihnachten konkret?

Wenn der Sinn des Lebens zunächst das Sammeln von Erfahrungen ist mit anschließender Selbstüberwindung, dann sind Sünden in gewissem Rahmen sogar hilfreich. Solange diese Sünden nur akut, also temporär vorkommen, ist das Vergeben, das Heilen von der Schuld dieser Sünden relativ leicht vorstellbar. 

Bleiben diese Sünde aber auf Dauer, werden also chronisch, vertiefen sich, so - das kennen wir aus der Medizin - wird eine Heilung immer unmöglicher und die Krankheit wird auf die nächsten Generationen weitervererbt. Da hilft auch bestimmt ein Erlöser nicht einfach so, denn dieser beurteilt die Menschen sicherlich nicht nach Maß und Zahl, nach Macht oder Geld und nicht nach Quantität - sondern nach Qualität. Der göttliche Himmel beurteilt den Wesenskern, alleine das individuelle Wesen mit seinen brutal strengen Gesetzen.

Es ist schlecht bestellt um unsere Religionen und die Religionen untereinander. In der Zeit vor 553 nach Ch. (also auch um Christi Geburt) galt die Wiedergeburt im Christentum als selbstverständlich. Ohne Wiedergeburt und Karmagesetze ergibt alles keinen Sinn. Nach dem 6. Jahrhundert verfiel das Christentum regelrecht, ein Vorgang, wie er sich in der Geschichte schon bei der ägyptischen Religion stattfand und sich in den geschichtlichen Abläufen immer wieder wiederholt und immer wieder nach einer "Reinigung" verlangt.

Viele Lehrer aller Religionen sonnen sich in der Manie eines Parkplatzwächters, nämlich rechthaberisch in ihrer Wichtigkeit. Echte und wahre spirituelle und religiöse Lehrer haben sicherlich andere Merkmale. Und dabei würden sich Religionen phantastisch ergänzen - ich bin um Beispiele nicht verlegen. Religionen aber, die gegeneinander aufwiegeln, - wer nach dem über tausende Jahre (Übergang Amun - Aton) währenden, teuflischen Prinzip handelt: teile (spalte) um herrschen zu können - kann niemals ein wahrhaft religiöser und spiritueller Mensch oder gar ein religiöser Führer oder Lehrer sein! Und dabei wären gereinigte Religionen für die Menschheit von unschätzbarem Wert, denn es gibt noch zu viele Menschen, die mit ihrem ganzen Herzen Suchende sind und die einfach so den falschen Propheten überlassen werden.

Kirchen und Tempel in uns sind wichtiger als welche aus Stein!
Und keine Religion der Welt oder gar esoterische Spinner, keine Partei, kein Verein, keine Gruppe kann uns aus unserer Eigenverantwortung entlassen!!

Also dann ein frohes, bewusstes Weihnachtsfest.
Und zu einem frohen Osterfest passt der Artikel ebenso





Mein Glaubensbekenntnis



Ich glaube an Gott, den allmächtigen Vater,

den Schöpfer der Polarität,

durch diese der Weltraum,

die Sterne und Planeten mit all Ihren Lebewesen

erst geboren wurden.

Ich glaube an die ungeheure,

gnadenvolle Kraft in vielen Menschen,

die Erdenschwere überwinden zu können,

und sich selbst und individuell

zum WAHR-haftigen, zum freien Menschen zu formen.

Ich glaube an alle die Weissagungen,

welche ein ewiges Weiterleben dieses neuen Geistes,

und hoffentlich auch meines Geistes,

in einem anderem, gereinigten Zustand,

in einem anderen Raum unter bestimmten Bedingungen vorhersagen.

Und ich glaube, 
dass danach die Zeitreste restlos überwunden werden können,

und an die restlose Auflösung der Polarität,

um einen der Ausgänge passieren zu können, die letztendlich führen

 in den reinen allmächtigen Geist Gottes, unseres Vaters.



Durch meine vielen Reisen in verschiedene geistige Bereiche WEIS(S) ich, wovon ich schreibe.

ff




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...