SOCIAL MEDIA

Montag, 3. August 2020

Rumliegen: Zucchini-Flan mit Zucchini-Salat


Wenn ich durch unseren verbrannten Garten gehe, dann möchte ich mich zwischen unsere Pflanzen werfen und solidarisch neben ihnen liegen bleiben, um ihnen zu zeigen, dass ich mit ihnen mitfühle. Abgesehen davon, dass man keinen ganzen Garten gießen kann - selbst wenn man es wollte - gießen wir mit Regenwasser, das wir in vielen großen Zisternen sammeln. Das Dach ist ausladend genug: ein richtiger Regenguß und die Reservoire sind wieder voll. Nur: dafür muss es mal regnen. Morgen werde ich in das größte Auffangbecken eine Leiter stellen, hinunterklettern und es säubern. Dass es blitzt und blinkt und dass - wenn es irgendwann mal wieder nasser werden sollte -  dem Wasser, das von oben fällt, der rote Teppich ausgerollt ist.

Längst hat sich das Gras gelb verfärbt. Für viele Pflanzen geht es ums reine Überleben. Ich kann nichts tun. Nur hoffen, dass bald ein Tief eine fette Regenwolke über unser Tal stellt. Manchmal, so wie gestern, als ein paar vereinzelte, verirrte Tropfen auf den Boden fielen, war ich versucht, mantra-mäßig *Mehr- viel mehr-meeeehr* zu singen - als könnte ich irgendetwas beeinflussen.

Aber ich bin nicht gefragt. Liegenbleiben - abwarten. Und als wir am Sonntag über den Flohmarkt streunerten (ein neuer-alter Teller... demnächst in diesem Kino) drehte ein passender Ohrwurm im Kopf seine Runden und machte mir gute Laune. Für euch hiermit eingestellt, damit ihr einstimmen könnt.


Zucchini mit Zucchini - ein Gericht für ein Kochbuch, weil es wirklich eine tolle Vorspeise ist (wobei wir das während dieser Hitze als Mittagessen verputzt haben). Ich dachte, ich hätte den Salat bereits verbloggt, weil er letztes Jahr DIE Entdeckung war in einem kleinen vegetarischen Resto, wo es mir so gut schmeckte, als hätte ich selbst gekocht. Der Salat ist ganz simpel, aber knackig (da Rohkost) und frisch (dank der Minze) und spritzig (durch die Salzzitrone), so dass man davon ganz easy eine beträchtliche Menge essen kann. Sehr gut hat mir die Kombi mit dem Flan dazu gefallen. Mir scheint, als wäre Flan gerade out, dabei verliert sich gerade Zucchini besonders gut darin.

Zutaten 4P:

für die Flans:
500g Zucchini
3 Eier
150 Crème fraîche
25g Ziegenkäse (hart)*
25g Parmesan
2 Knoblauchzehen
2 EL Kräuter (m: Rosmarin, Oregano, Thymian)
Salz; Pfeffer
Piment d'Espelette
1 EL Olivenöl

Salat:
1 Zucchini (m: gelb)
1 Knoblauchzehe
1 Salzzitrone, die Schale davon
1 EL Petersilie
1/2 EL frische Minze
1 EL Basilikum
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für den Salat die Zucchini der Länge nach in Spaghetti-Streifen schneiden (m: mit Börner-Julienne-Reibe). Knoblauch fein hacken, die Salzzitrone von ihrem Fleisch befreien und die Schale fein schneiden. Frische Kräuter in feine Streifen schneiden und mit Olivenöl und Zitronensaft marinieren. Gut vermengen, kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren salzen und pfeffern (mit dem Salz fängt der Zucchini an zu wässern).

Für den Flan Zucchini waschen, putzen, auf der Rohkostreibe grob raspeln. 1 EL Olivenöl erhitzen, Zucchini darin bei schwacher Hitze ca. 10min dünsten. Backofen auf 180° vorheizen.

Zucchini mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Käse klein schneiden, Kräuter und Knoblauchzehe fein hacken. Die Eier mit Crème fraîche verrühren, die Zucchini untermischen. Förmchen (etwa à 200ml-Größe) buttern (ich habe den Boden mit etwas Backpapier ausgelegt - sicher ist sicher), die Masse einfüllen und im Wasserbad im Ofen 30min stocken lassen. Kann kalt oder warm gegessen werden (ich mag die Flans kalt ein bißchen lieber).

*Anmerkung m: der Käse im Flan ist optional - ihr könnt damit aber gut noch einen zusätzlichen Geschmacksdreh (je nach Käsesorte auch in eine unterschiedliche Richtung) geben/ was neben den grünen Tomaten als Deko auf den Tellern zu sehen ist - habe ich als *Erbsen-Knödel* hier verbloggt.



Kommentare :

  1. Liebe Micha,
    ich könnte gerade Regen abgeben... wir haben seit 3 Tagen Dauerregen und alles läuft über!
    Liebe Grüße, Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margot, ZU gerne würde ich dein Angebot annehmen - wenn du sehen könntest, was ich sehen kann, dann wüßtest du, WIE drnigend notwenig Regen wäre!
      ganz herzliche Grüße zurück....

      Löschen
  2. Lieben Dank für dieses erfrischende Sommergericht, Zucchinirezepte kann ich immer brauchen, besonders so leckere!
    Wir haben hier in Bayern seit zwei Tagen ausgiebigen Regen, ich würde dir gerne ein paar prall gefüllte Wolken schicken....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder, Birgit, Zucchinirezepte kann ich auch immer gut gebrauchen. Und Regen gerade sgar noch mehr!

      Löschen
  3. Ich kann dich so gut verstehen - bei uns verdurstet auch gerade alles in der Wüste Brandenburgs. Ich wünsche uns beiden Regen! (Zucchini-Flan sieht super aus)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Katrin, dann wünsche ich Regen für deinen Flecken Erde mit - schlimm gerade! Und Zucchini-Flan - kann man auch Gästen servieren ;)

      Löschen
  4. Bei uns hat es gestern geregnet , wohl in letzter Sekunde,ob das zum Leben retten einiger Pflanzen reicht? Meinem Mann habe ich eine spontan erdachte Himbeertarte, auf deinem Tarte Teig basierend, gebacken, die sehr geschmeckt hat. Insgesamt können wir uns im Kleinen also sehr glücklich schätzen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kleine Glück macht nachher das große, stimmts nicht? Man muss es nur erkennen im Hier und Jetzt - darin liegt das eigentliche Können! Schön, dass ich kulinarisch inspirieren konnte!

      Löschen
  5. Liebe Micha
    Das Lied hat mich jetzt grad zum Schmunzeln gebracht. So schön. Danke.
    Mir geht das jeweils so ähnlich, wenn es so heiss und trocken ist. Es schmerzt mich dann fast körperlich, wenn ich die Pflanzen über Wochen so in der Hitze schmoren sehe. Die können dann nicht so einfach in den Schatten wechseln oder die Füsse ins kühle Nass strecken. Ich und die Pflanzen konnten nun etwas aufschnaufen, die letzte Tage haben viel Regen und Abkühlung gebracht und die Speicher aufgefüllt. Tut mir leid, dass der Regen Euch nicht erreicht hat.
    Bis bald,
    Monique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wollt ihr Regen mitbringen, Monique ;)?
      Mir macht das Lied von Elen auch gute Laune - man kann Nichtstun gegenüber ganz fröhlich eingestellt sein!
      Wir freuen uns aufs Kennenlernen und sind sehr gespannt!
      Euch eine gute Fahrt und bis ganz bald,à très bientôt

      Löschen
  6. das lied ist so super!!! danke fürs einstellen, kannte ich nicht. but,es spricht mir aus der seele, denn ich bin eine begeisterte und begnadete liegerin!:))) endlich kann ich mich hemmungslos outen! liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Voilà, voilà, Sabine, dann ist das *das Legalize-it*-Lied dazu :)
      Und besser fürs Gemüt, wenn man zwischendrin einfach mal liegenblieben kann und GAR NIX muss! ganz liebe Grüße zurück...

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...