SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 28. April 2021

UPSTREUSELING: Streuselkuchen mit Rhabarber

 

Mir gelüstete sehr nach deutschem Kuchen. Streuselkuchen um genau zu sein und zwar mit Rharbarber. Nur mit Rhabarber ist das in Südfrankreich so eine Sache. Mit dem Rhabarber, den wir dieses Frühjahr erneut gesetzt haben, starten wir  den ich-weiß-gar-nicht-wievielten-Versuch, ihn bei uns heimisch zu machen. Er will einfach nicht. Wenn ich mich da an das Ungetüm im Garten meiner Großmutter erinnere... Aber als Kind mochte ich Rhabarber überhaupt nicht. Wegen dem pelzigen Mundgefühl und so. Tja, und nun, wo er sich so rar macht, wird er auf einmal begehrlich.

Doch selbst auf dem Markt ist allerseltenst welcher aufzutreiben. Erst im Schickimicki-Gemüseladen, die ALLES haben (also auch alle Früchte sämtlicher Kolonien - wie etwa die Combava) bin ich fündig geworden. Sogar im *Sale*, weil sie ihren Rhababer nicht losgeworden sind. Die Verkäuferin stapelte mir also etwa 700g auf die Waage und schlug 6 Euro als Sonderangebot vor. Hmmm, ich schaute sie skeptisch an. 6 Euro - schon noch viel Geld für ein bißchen Rhabarber. Rarität hin oder her. Aber wir müssen hier in Südfrankreich nur übers Meer und sind im Maghreb: hier weiß man zu handeln. Und der Rhabarber musste schließlich weg. Sie schaufelte mir ein paar zusätzliche Stangen obendrauf und schaute mich lächelnd-fragend an. Und ich lächelte zurück. Es wird also zwei Kuchen mit Rhabarber geben.

Wobei ich schon verstehen kann, wieso die säuerlichen Stangen hier ein solcher Ladenhüter sind: warum sollte man Rhabarber kaufen, wenn man für weniger Geld bereits die süßen Erdbeeren aus Carpentras erbeuten kann? Dafür muss man wohl wie ich ursprünglich aus kälteren Gefielden stammen und/ oder deutschen Kuchen im Kopf haben!




Man könnte mir vorwerfen, dass wenn es nur geht, ich meinen Süßbäckereien mein Sugar-Spice unterjuble. Aber hey, ich steh' einfach drauf! Ich finde, nahezu jeder Kuchen bekommt damit das gewisse Eßwas! 

Und SO oft backe ich für uns beide gar keinen Süßkram. Wenn dann backe ich vor allem für unsere Feriengäste, um ihnen ihren Aufenthalt bei uns zu versüßen - vorzugsweise an Regentagen. Doch momentan muss ich mir dafür andere Anlässe suchen, wo doch weder das eine noch das andere stattfindet (einzelene Tropfen werden nicht gezählt). Doch Herrschaften, ich kann auch anders, also habe ich uns selbst vorbildlich den Tag verstreuselt - ist mir SUPER gelungen! Unten ein fluffig-saftiger Boden, samt süß-säuerlichen Rhabarber (auf den ich so juchtig war) plus meinem  DUBB-Gewürz = deutscher Obst-Streusel-Himmel.


Zutaten - 1/2 Blech (30 x 20cm):

Streusel:
75g Mehl
25g Haferflocken
25g Haselnuss, geröstet, eher in Krokant-Größe gemahlen
50g Rohrzucker
60g Butter, kalt
1 TL Sugar Spice
1 Pr Salz

Kuchenteig:
140g Mehl
1/2 Päckchen Weinstein-Backpulver
60g Haselnuss, geröstet, eher in Krokant-Größe gemahlen
60g Marzipan
50g Rohrzucker*
125 Butter, weich
2 Eier
50ml Milch
1 EL Crème fraîche

600g Rhabarber
100g Himbeeren
 


 

Zubereitung:

Mit den Händen die Zutaten für die Streusel zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Kalt stellen.

Marzipan kurz in den Froster legen. Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Rhabarber putzen und zu Stücke von etwa 2-3 cm schneiden. Butter samt Zucker hell cremig aufschlagen. Dann ein Ei nach dem anderen sorgfältig unterrühren. Mehl mit Backpulver vermengen. Marzipan rob raspeln. Mehl abwechselnd mit Milch untermischen - ohne dabei zu lange zu rühren. Zuletzt kurz Crème und Marzipanraspeln unterheben.

Den Teig gleichmäßig auf eine gefettete (oder mit Backpapier belegtes) Form verteilen und glatt streichen. Rhabarber und Himbeeren damit belegen, die Streusel darüber streuen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. 

  

*Anmerkung m: ich gebe immer noch ein paar meiner tiefegefrorenen Himbeeren dazu - wegen der schöneren Farbe (kann man auch weglassen)/ Marzipan ist ebenfalls ein Goodie, das durch 40g mehr Zucker ausgetauscht werden kann/ Probleme mit Nuss: dann Haselnuss in den Streuseln mit Haferflocken und im Kuchenteig mit Mehl ersetzen/ wenn man die Zutaten verdoppelt, füllt man direkt ein ganzes Blech (40 x 30 cm).

 


Kommentare :

  1. Was! Pas de la rhubarbe! Das versetzt meiner kleinen Francofolie doch einen Dämpfer. Da hilft's nix: Du musst dich mit Deinem Kuchen an die Straße stellen und ihn so lange verfüttern, bis man ein Einsehen hat. Und ich sage Dir jetzt nicht, was ich Freitag für 500 g Rhabarber im Bioladen (sehr schlappen aus der Zu-gut-für-die-Tonne-Box, zugegeben) bezahlt habe...
    Herzlich: Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, liebe Charlotte, man kann nie alles haben! Und es geht in Ordnung, dass sich der Rabarber rarer macht als süße Erdbeeren! Aber ich gebe zu, ich habe den Rhabarber-Kuchen-Luxus sehr genossen ;-)!

      Löschen
  2. Liebe Micha,
    Ich liiiiieeebe Rhabarber Streuselkuchen und dein Rezept hört sich sehr lecker an.
    Meine Familie ist immer etwas, na was soll ich sagen, abgeneigt, WENN ich frage, sollen wir mal einen leckeren Rhabarberkuchen backen. Doch kaum ist er aus dem Ofen beginnt der große Run auf den noch heißen, knusprigen Streuselkuchen und er ist ratz fatz Geschichte. :))

    Das in Frankreich der Rhabarber nur ein Exot ist und schwer zu bekommen, kaum vorstellbar. Doch geht es mir ähnlich mit dem zarten Löwenzahn, welchen ich einmal im Elsass bei einem Biobauern gekauft habe. Unsere französische Vermieterin gab mir den Tipp mit dem pochierten Ei zum Löwenzahn, einfach eine Delikatesse. Leider blieben meine Bemühungen ohne Erfolg und alles was ich selbst geerntet habe, ist leider total bitter und nicht vergleichbar.

    Nun steht der Rhabarber auf meiner Einkaufsliste und ich schaue gleich mal nach, ob von der Weihnachtsbäckerei noch Haselnüsse im Vorrat zu finden sind!

    Liebe Grüße von der sonnigen Terrasse
    Conni

    AntwortenLöschen
  3. Wird am Wochenende gemacht, liebe Micha, mit - jetzt prahle ich - eigenem Rhabarber, der sich binnen 3 Jahren nach seiner Pflanzung zu stattlciher Größe entwickelt hat und seinem Namen "Holsteiner Blut" alle Ehre macht.
    Hier endlich auch Regen!
    Herzliche Grüße von Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Hannah, genau so soll sich Rhabarber entwickeln! Herzlichen Glückwunsch! Mal schauen, ob unser Frischling nach dem ergiebigen Regenguß einen Schlag tut. Allerdings sind zwei Rhabarberkuchen auch ein guter Jahresdurchschnitt für mich. Ich bin nun bereit für den Süßkram mit Erdbeeren ;-) Einen schönen 1. Mai euch!

      Löschen
  4. Liebe Micha,
    nachdem ich vor dem letzten Wochenende 2kg Rhabarber bei einem Kunden gehamstert und dann doch nur die Hälfte verarbeitet habe, hole ich ihn mit deinem Rezept gleich wieder aus dem Tiefkühler! 😋 Marzipan von Weihnachten muss auch noch weg, perfekt! Ansonsten regnet es hier, selbst durch die Neugärtnerinbrille betrachtet, zu oft, mit fehlt ganz klar der südfranzösische Sonnenschein. Ich verstehe überhaupt nicht, was dem Rhabarber in Eurem Garten an den Bedingungen nicht gefällt, so ein Miesepeter! Dafür habe ich gerade das Gefühl, der Salat in meinem Garten wächst rückwärts. 🤷🏽‍♀️
    Habt ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße,
    Sylke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So gings mir auch, Sylke, ich hatte noch etwas Marzipan über! Das will man ja nicht verkommen lassen! Ich musste sehr grinsen, über deinen Beobachtung, dass dein Salat im Garten rückwärts wächst! Ich könnte vor Freude über den Regen wirklich nackig im Garten tanzen - alles EXPLODIERT! Ich werde aus dem Unkrautrupfen nächste Woche nicht rauskommen. Sonnenschein hatten wir ja schon üppig, und der wird auch nach Dresden kommen - ganz bestimmt :) Einen schönen 1. Mai!

      Löschen
  5. Liebe Micha,
    Gestern habe ich, nach obiger Ankündigung, deinen Rhabarberkuchen gebacken und ihn auf zwei kleine Formen verteilt.
    Wir haben ihn mit unserer lieben Freundin als warmen Kuchen zum Rhabarber Cheesecake Eis genossen.
    Er ist SEHR SEHR SEHR LECKER!
    Vielen Dank für das Rezept,
    Sonniges Wochenende
    Conni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conni, schneller als ich antworten konnte, hast du schon nachgezogen! Ich freue mich, dass der Kuchen deine Erwartungen erfüllt hat! Hach, genau SO geht erfolgreiches Foodbloggen :)) Vielen Dank für dein positives Feedback! Einen schönen 1. Mai - der Tag, an dem man sich in F traditonell ein Maiglöckchen als Zeichen der Freundschaft schenkt!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...