SOCIAL MEDIA

Montag, 6. Januar 2020

Schokoladen-Spezial: meine Top Ten



In den letzten Wochen brauchte ich viel Schokolade. Deutlich mehr als sonst. Das Leben stand mir wie ein dicker Schurke auf der Brust und presste... Ich hoffe sehr, ich fange an ihn zu langweilen und er sucht sich jemand anderen zum Drücken. Wenn ich kurz etwas Luft bekam, schob ich mir ein Stückchen Schokolade in den Mund. Eine Art Überlebensstrategie. Gibt es bessere Nervennahrung als Schokolade? Echt, meine *Rescue-Tropfen* heißen Schokolade.

Ich finde ja, dass ein gutes Schokoladeneis mit etwas schmusig-aufgeschlagener Sahne eindeutig zu den Dingen zählt, die das Leben lebenswerter machen - für mich eine echte Lieblingssüßigkeit.

Zu den meist geklickten Rezepten auf diesem Blog gehören die Mousse au Chocolat-Törtchen, mein Schokoladen-Kuchen und die Sablés au Chocolat et fleur de sel. Alles Rezepte, die ich nur/ immer wieder/ ausdrücklich empfehlen kann. Alles Rezepte, auf die ich so selbst immer wieder zurückgreife. DUBBs. Ich musste mir in der Zusammenstellung wirklich auf die Finger schlagen - eigentlich gib meine Schoko-Ruprik nämlich deutlich mehr her... sie versüßt SO ausgezeichnet auch die guten Momente!









Kommentare :

  1. Lungert das Leben da etwa immer noch rum?! Micha – ich schubse nach Kräften mit, dass es sich schleunigst andere Betätigungsfelder sucht als Deine Brust – und schiebe dazu unser allerletztes Stück Sacher gen Westen, weil: Schoko-Seelensalbe pur.
    Bisous! Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann, liebe Charlotte, gibts als erstes einen dicken Bisou für deine Anteilnahme und dann würde ich gerne gleich zwei Stücke deiner so herrlich glänzenden Torte nehmen... wenns nicht unverschämt erscheint! Schokoseelensalbe klingt nach: AUJA!

      Löschen
  2. Also mein Lieblingsrezept sind die Schokoschneekugeln. Schnell gemacht hab ich sie zu Weihnachten viel verschenkt, und jeder wollte das Rezept haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schneekugeln also - das freut mich ja zu lesen. Ich bin versucht, sie alleine wegen deiner Erwähnung mitzulisten. Die sind nämlich wirklich super!

      Löschen
  3. Die Schneekugeln sind die unangefochtenen Lieblingsplätzchen meiner Tochter. Die Sablé mit sel liebe ich. Und die Mousse au chocolat (einfach ohne Törtchenboden) mochten alle in der großen Runde an Sylvester. DANKE!
    Ganz herzliches DANKE, auch für die vielen anderen feinen Sachen (ich könnte einfach so weiterschreiben: die Quitten-Apfeltarte wird immer wieder von meiner Nachbarin "bestellt" usw.)
    Sonnenleben schicke ich, ohne Eiswind, Druck oder sonstigem ungebetenen Elend.
    Herzlich, Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, was ein wohltuender Kommentar, Marion. Vielen Dank! Er wirkt wie eine Wärmflasche - und irgendwann wird der Wind ja wieder drehen und alles *ungebetene Elend* vertreiben. Hoffe ich! herzlich zurück...

      Löschen
  4. Auch wenn die Rezepte toll aussehen, drücke ich doch Daumen, dass Du bald nicht mehr so viel Schokolade nötig hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Susanne, lieb von dir - ganz ehrlich: ich würde gerne auch auf die Überdosis verzichten können... samt dem ganzen Rattenschwanz der dran hängt!

      Löschen
  5. Mir geht es wie dir bei Schokolade und ich habe gleich mal ein paar Rezepte ausgedruckt. Und dennoch hoffe ich, wir beide essen 2020 Schokolade mehr aus Genuss denn aus Rescue-Gründen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie freundlich gesagt, Katrin - vielen Dank fürs Mitfühlen! Ganz mit dir: Schoko lieber als Tüpfelchen auf dem i als Rettungsanker. Das wünsche ich uns hiermit bekräftigend mit!

      Löschen
  6. Treibt sich der Schurke also auch bei dir rum? Ich hoffe, dass er sich bei dir (und auch bei mir) ganz bald verdrückt! Momentan ist Schoki zwar nicht so ganz das meine - aber das wird sich auch wieder ändern. Und dann weiß ich schon, wo ich mir Inspirationen hole :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich hatte noch gehofft, Stefanie, dass die Pause bei dir eher *projektbezogen* bedingt ist. Also dass dich irgendetwas Schönes, Ausfüllendes, Bereicherndes... vom Bloggen abhält. Aber nein, leider auch bei dir Schurken-Belagerung. Dann wünsche ich für dich mit, dass dem Mistkerl die Puste ausgeht!!!! (vier Ausrufezeichen)

      Löschen
  7. Liebe Micha, seit ich dein Schokokuchenrezept entdeckt habe, wurde es zu meinem persönlichen Schokokuchenhighlight forever und bislang hat es auch jede/r hat es geliebt, der davon gekostet hat. DANKE dafür und gute Besserung! Liebe Grüße aus Wien von Irmi E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über dieses Schokoladenkuchen-Rezept, liebe Irmi, lasse ich auch nichts kommen. Unzählige Male habe ich ihn gebacken und wirklich unisono ALLE haben ihn geliebt. Schön, dass du auch zu den Liebhaberinnen zählst. Und die gute Besserung leite ich sehr gerne weiter! liebe Grüße zurück...

      Löschen
  8. Liebe Micha, oja, Schokolade geht immer - in guten wie schlechten Zeiten. Und das süddeutsche Seelentrost Geschwisterchen zu deinem südfranzösichen Schokoladeneis mit schmusiger Sahne ist bei mir die heiße Schokolade (aus Schoko mit heißer Milch) mit kühler Sahnehaube. Erfreut habe ich beim Durchgucken deiner Schoko Top Ten einige Bekannte gesehen und ebenso erfreut einige zum Kennenlernen. Ich hoffe sehr du und ihr könnt die Schokolade bald einzig und allein aus dem Grund des Genuss' verzehren und der Schurke verzieht sich endlich und endgültig. Ganz herzlich, Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannah, wie sagt es Goethe (mal wieder) so trefflich:
      *Im Atemholen sind zweierlei Gnaden:
      Die Luft einziehen, sich ihrer entladen;
      jenes bedrängt, dieses erfrischt;
      so wunderbar ist das Leben gemischt.
      Du danke Gott, wenn er dich preßt,
      und dank ihm, wenn er dich wieder entläßt!*

      Ich hoffe, dass das mit dem Pressen dann wieder gut ist...
      Und würde in der Zwischenzeit auch heiße Schokolade trinken.
      herzliche Grüße zurück!

      Löschen
  9. Liebe Micha, ich brauche Schokokolade auch immer in stressigen Zeiten.
    Deine "Schoki-Fotos" sehen nach geselligem, sonnigen Miteinander aus, ohne Plage und Sorgen..., und das wünsche ich euch
    herzlichst Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, danke Lotte, Krankheit kann schnell alles umkegeln und stehen bleiben Sorgen, Schmerz und Ängste. Aber ich hoffe einfach mit aller Zuvesicht, dass das einfach ein dunkles Tal ist und der Sonnenschein bald wieder alles flutet... herzlich zurück

      Löschen
  10. Oh Mika, was lese ich zwischen den Zeilen ….
    Ich sende Dir von Herzen verbundenes Mitgefühl für eine Kraft und Haltung in Euch, mit der ihr auch in der offenbar schwierigen Situation offen, liebevoll und zuversichtlich sein könnt. Schokolade ist Liebe, die man sich selbst schenkt und der materielle Beweis dafür, dass wenig Süßes viel Bitteres verschwinden lassen kann (und wenn auch nur für den einen Moment).
    P.S. Was Deine Neugier betrifft:
    Es war eher der Link hinter dem Link (6.Blog Geburtstag), das Hintertürchen quasi (oder die zwei dicksten Klunker an der langen Perlenkette):
    Die eine hast Du bereits gefunden von dem „doppelten Boden Deines Blogs“, dem Beginn einer Liebe – vor allem auch wenn Sie auf unkonventionellen Beinen laufen lernen muss,
    die andere war „das Salz der Erde“,
    HAMMER!!!
    (bereits intensiv mit dem Lieblingsmenschen diskutiert) und würde dazu gerne irgendwann einmal mehr erfahren, wenn euer Leben wieder ungestaut fließt und das wird bestimmt so sein!
    Bis dahin, fühl Dich gedrückt, von Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Isabell, fürs freundliche Mitfühlen. Mit welcher Wucht zeigt einem Krankheit, das sonst alles andere zweitraniger Tingeltangel ist. Das ist eben auch der Preis, den man zahlt, wenn man jemanden von Herzen gerne hat: das Gemüt hängt mit an dem Wohlempfinden des anderen. An den guten Tagen habe ich wieder Lust am Bloggen, an den schlechten fällt mir kein Satz ein.

      Danke auch fürs Offenbaren der *Stichwörter*. Der Salz-Artikel gehört zu meinen Top 3 dieses Blogs. Und ja, gerne mehr, gerne dann *wenn das Leben wieder im Fluss ist* - wie sehr hoffe ich, dass das bald wieder so sein wird! herzlich zurück...

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...